Vier Gründe warum wir gerne Mitglied der Industriellenvereinigung geworden sind.

I Vernetzen, Vernetzen, Vernetzen

Die Industriellenvereinigung (IV) ist eine freiwillige Interessenvertretung der österreichischen Industrie. Zwar ist die runDATA kein Industriebetrieb, aber unsere individuellen ERP Lösungen sind vor allem auf produzierende Unternehmen abgestimmt. Das macht uns zum industrienahen Dienstleister. Mit ihren mehr als 4.500 Mitgliedern bietet uns die IV ein attraktives Netzwerk an Unternehmerinnen und Unternehmern.

II Freiwillig und unabhängig

Die Mitgliedschaft bei der Industriellenvereinigung ist freiwillig. Zudem agiert die Organisation auch parteiunabhängig. Wir glauben, dass diese Freiwilligkeit und Unabhängigkeit einen Mehrwert für alle Mitglieder bringen kann. Denn dadurch stehen die Interessen der Mitglieder im Mittelpunkt.

III Man braucht eine Stimme, um zu diskutieren

Manchmal ist es wichtig als Unternehmen eine Stimme in öffentlichen Diskussionen zu haben. Die Industriellenvereinigung vertritt ihre Mitglieder vor der Politik und erkämpft spürbare Verbesserungen für die österreichische Industrie. Denn alleine ist ein jedes Unternehmen wohl einzigartig aber nur gemeinsam sind wir stark.

IV Über den eigenen Tellerrand hinausg’schaut

Die österreichische Industrie bekommt nicht nur auf Landes- und Bundesebene eine starke Stimme. Als Mitglied des offiziellen europäischen Sozialpartners für Arbeitgeber BusinessEurope vertritt die Industriellenvereinigung auch europaweit die Interessen ihrer Mitglieder. Wir finden diesen internationalen Ansatz unterstützenswert.

Sagen wir, dass eine Mitgliedschaft bei der IV für absolut jedes Unternehmen Sinn macht? Nein, nicht für jedes. Ist man hingegen in der Industrie oder als industrienaher Dienstleister tätig, sollte man doch zumindest einmal auf der Homepage der Industriellenvereinigung vorbeischauen und sich selbst vom Angebot überzeugen.

Hier geht’s zur Industriellenvereinigung in Kärnten und hier zur österreichweiten Webseite.